Projektpartner

Fachgebiet Wirtschaftschemie an der Universität Ulm - Prof. Michael Hiete

 

Prof. Hiete forscht an der Schnittstelle zwischen Wirtschafts-, Umwelt- und Geowissenschaften. Seit über 10 Jahren arbeitet er in der techno-ökonomischen und ökologischen Bewertung von Produkten und Techniken. Über mehrere Jahre sicherte er gemeinsam mit CITEPA, Paris, das technische Sekretariat der UNECE-Expertengruppe EGTEI und den zugehörigen Stakeholderprozess, der dazu diente, Konsens über die Leistungsfähigkeit und Kosten von Umwelttechnologien herzustellen.   

Lehrstuhl für Nachhaltigkeitsmanagement an der Universität Hohenheim - Prof. Dr. Rüdiger Hahn

 

Herr Prof. Dr. Hahn besitzt umfangreiche Forschungserfahrung auf dem Gebiet der Stakeholderintegration bei Standardisierungsprozessen zu Unternehmensverantwortung und Nachhaltigkeit. So konnte er zeigen, dass der Multi-Stakeholderprozess zu der Entwicklung von ISO 26000 („Leitfaden zur gesellschaftlichen Verantwortung“) ein hohes Maß an Legitimität aufweist. Darüber hinaus diskutierte er die generelle Eignung von Standards zur Kodifizierung gesellschaftlicher Verantwortung und illustrierte deren Umsetzung im strategischen Management. Projektrelevant sind darüber hinaus seine Erkenntnisse zur Unternehmensverantwortung in Entwicklungsländern, zum CSR- und Nachhaltigkeitsreporting und seine aktuellen Aktivitäten zur Bewertung unternehmerischer Nachhaltigkeitsleistung. 

Fachgebiet Supply Chain Management an der Universität Kassel

Prof. Dr. Stefan Seuring

 

Herr Prof. Dr. Seuring arbeitet bereits seit 15 Jahren zu grünen und nachhaltigen Wertschöpfungsketten. So wurde die Bedeutung von Umwelt- und Sozialstandards zur Etablierung von Mindestanforderungen in Wertschöpfungsketten ebenso herausgearbeitet wie die der Integration von Stakeholdern. Aspekte der „De-Commodisation“ spielten bereits bei Forschungsarbeiten zur Wertschöpfungskette von Öko-Baumwolle und zur Beschaffung von geringwertigen Gütern eine Rolle. Anschlussfähig sind zudem Arbeiten zu Stakeholderprozessen, die z. B. mit Industrieverbänden gestaltet wurden, zur kritischen Rolle von Stakeholdern in Wertschöpfungsketten und zur Stakeholderintegration in die Gestaltung von Supply Chain-bezogenen Labeln.

Fachgebiet Unternehmensfinanzierung an der Universität Kassel
Prof. Dr. Christian Klein

 

Herr Prof. Dr. Klein ist einer der wenigen deutschen Forscher im Themengebiet „Sustainable Finance“. Ein Forschungsschwerpunkt liegt hier in der Motivation von Investoren mit nachhaltigem Ansatz.

So sind bspw. für den Erfolg des Vorhabens die Erkenntnisse aus Klein et al. (2013) relevant: Transparenz ist ein bestimmender Faktor bei der Entscheidung eines Investors, eine nachhaltige Anlage (nicht) zu tätigen. Im Gegenzug ist er dafür bereit, bei nachhaltigen Anlagen auf einen Teil der Rendite zu verzichten. Interessant sind die Ergebnisse von Hofmann & Klein (2013): Der risikobereinigte Erfolg eines Investments wird im Regelfall nicht negativ durch einen nachhaltigen Investitionsansatz beeinflusst.

Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe (BGR)
Dr. Gudrun Franken


Frau Dr. Franken arbeitet seit über 10 Jahren zu Fragen des Beitrags des Rohstoffsektors zur nachhaltigen Entwicklung und berät im Arbeitsbereich Bergbau und Nachhaltigkeit Politik, Wirtschaft und Öffentlichkeit zu Fragen einer verantwortungsvollen Rohstoffgewinnung. Dazu zählt auch die Beratung von Partnerländern in der Entwicklungszusammenarbeit bei der Einführung von Standards im Bergbau. Seit 2006 liegt ein Fokus der Beratung auf Ansätzen der Zertifizierung in der Lieferkette von mineralischen Rohstoffen. Die BGR hat erstmals für industriell genutzte mineralische Rohstoffe im Zuge der Diskussion um die sog. Konfliktrohstoffe aus der DR Kongo ein Konzept für ein Zertifizierungssystem (CTC) entwickelt, das heute Anwendung in Ruanda und in der DR Kongo findet.  

Beak Consultants GmbH, Dr. Andreas Barth, Dr. Frank Schmidt und Enrico Kallmeier


Beak Consultants GmbH mit Sitz in Freiberg versteht sich als ein interdisziplinäres Consulting-Unternehmen, das Projekte im Umfeld von Geowissenschaften und Rohstoffen, GIS/Kartographie und Entwicklung schlüsselfertiger Informationssysteme bearbeitet. Aktuelle und abgeschlossene Aktivitäten von Beak Consultants im Bereich Bergbau Services/Rohstoffwirtschaft umfassen verschiedene Projekte sowohl in Deutschland und Europa als auch weltweit insbesondere in Ländern Südamerikas, Asiens und Afrikas.  

 

Lehrstuhl Nachhaltige Unternehmensführung an der Universität Hohenheim - Fabian Krause


Fabian Krause ist Mitarbeiter am Fachgebiet Nachhaltige Unternehmensführung.

 

Fachgebiet Wirtschaftschemie an der Universität Ulm - Rasmus Tröster

 

Rasmus Tröster ist Mitarbeiter am Fachgebiet Wirtschaftschemie.

Fachgebiet Supply Chain Management an der Universität Kassel - Philipp Sauer

 

Philipp Sauer ist Mitarbeiter am Fachgebiet Supply Chain Management.